Live Mediathek Programm
Latizón TV auf Facebook Latizón TV bei Twitter Latizón TV auf Google+

Über Uns

Aktivitäten

Partner



Impressum

Kontakt

Presse

Jobs

Werben bei Latizón TV

Aktivitäten

Latizón TV ist Deutschlands erster und bisher einziger von einer Landesmedienanstalt lizenzierter Fernsehsender über den Kulturkreis Lateinamerika. Es ist der Anspruch der Redaktion, Lateinamerika in seiner ganzen Vielfalt darzustellen, und dabei natürlich auch vor den gegenwärtigen Problemen der Länder Mittel- und Südamerikas nicht die Augen zu verschließen. Lateinamerika ist nicht nur Samba, Salsa und Copacabana – in vielen Ländern gehören Armut, Gewalt, Kriminalität und soziale Missstände zum Alltag.


Durch die Berichterstattung über solche Themen möchte Latizón TV dazu beitragen, den Menschen in Deutschland die gegenwärtigen Probleme Lateinamerikas vor Augen zu halten. Dadurch kann das Bewusstsein geschärft und ein Engagement von Menschen hierzulande für die Menschen in Lateinamerika initiiert werden.


Latizón TV engagiert sich aber auch selbst – durch Mitgliedschaften, Spenden an Hilfsorganisationen oder durch die Organisation von Spendenprojekten. An dieser Stelle könnt ihr euch über das aktuelle Engagement und Aktivitäten von Latizón TV informieren.





Latizón TV sponsert Lateinamerika-Reise


Konstanze Viez und Harald Bittdorf sind zwei Eisenacher, die es regelmäßig in die weite Welt hinaus zieht. Immer mit dabei: ihre beiden Motorräder. 2015 brachen die beiden erneut auf, diesmal zu einer fast einjährigen Tour durch Süd- und Mittelamerika. Latizón TV hat die Reise als Sponsor unterstützt und im Fernsehprogramm regelmäßig von den Erlebnissen der beiden Eisenacher auf ihrer Reise berichtet. Während der Reise besuchten Viez/Bittdorf auch ein deutsch-guatemaltekisches Hilfsprojekt für Kinder in Guatemala, das von Latizón TV aktiv unterstützt wird.






Latizón TV ist Mitglied von Guate Pro e.V.


Der Verein Guate Pro hilft Kindern in Guatemala und unterstützt gezielt Projekte vor Ort. Seit 2013 ist Latizón TV Mitglied und engagiert sich aktiv an der Arbeit des Vereins. Zuletzt konnten durch Spenden zwei Großprojekte in San Jacinto realisiert werden: Der Ausbau der dortigen Schule, sowie der Aufbau und die Grundausstattung eines Gesundheitspostens.





Latizón TV initiiert Spendenprojekte für Lateinamerika


Im Frühsommer 2008 initiierte Latizón TV in Zusammenarbeit mit der Pfarrgemeinde St. Korbinian in Freilassing eine Spendenaktion für Kinder in Ecuador: Im kleinen Dorf Tacadel war die Dorfschule in einem erbärmlichen Zustand. Mit den Spendengeldern der Aktion konnte die Schule inzwischen renoviert werden und sie ermöglicht den Kindern nun wieder einen gefahrlosen und geordneten Unterricht.

Nach dem verheerenden Erdbeben, das im Jahr 2010 fast ganz Haiti zerstörte, hat Latizón erneut ein Spendenprojekt organisiert, gemeinsam mit der Haiti Kinderhilfe e.V. Dabei haben die Mitarbeiter auch selbst gespendet.







Latizón TV kooperiert mit Chicha Morada-Produzent


Latizón TV, Deutschlands Fernsehsender über Lateinamerika, und der Getränkeproduzent Exotrink aus Berlin sind ab sofort Kooperationspartner. Exotrink produziert und vertreibt den peruanischen Softdrink Chicha Morada, hergestellt aus lila Andenmais, im deutschsprachigen Raum. Anlässlich der Abfüllung von 45.000 neuen Flaschen des peruanischen Softdrinks Chicha Morada einigten sich die beiden Geschäftsführer Stefan Pittrof (Latizón TV) und Wolfgang Sachtler (Exotrink) auf eine langfristig angelegte Medienpartnerschaft. „Nachdem wir uns bei einer Veranstaltung des peruanischen Generalkonsulats in München kennengelernt hatten, war klar: Exotrink ist für uns ein idealer Partner. Uns verbindet nicht nur dieselbe Interessensgruppe, sondern auch die gemeinsame Liebe für den Kulturkreis Lateinamerika“, so Stefan Pittrof. Sichtbares Zeichen der Verbundenheit: Zukünftig ziert das Logo von Latizón TV jede Flasche Chicha Morada.








Latizón TV radelt für einen guten Zweck


Latizón TV, Deutschlands Fernsehsender über Lateinamerika, ist in diesem Jahr erstmals mit dabei, wenn deutschlandweit in Kommunen und Städten wieder für ein gutes Klima geradelt wird. Zwei Wochen lang heißt es dabei, das Auto stehen zu lassen, und - soweit möglich - auf das Fahrrad umzusteigen. Je mehr Kilometer von den Teilnehmern geradelt werden, desto mehr Kohlendioxid wird eingespart, und so das Klima entlastet. Außerdem ist Radfahren gesund und macht Spaß, und so war es selbstverständlich, dass sich unsere Mitarbeiter/innen um Teamkapitän Stefan Pittrof zu der Aktion des Klima-Bündnisses angemeldet haben. Das Ergebnis, sprich die geradelten Kilometer erafhrt ihr hier in Kürze…