Schlagzeilen aus Lateinamerika



Ecuador: Der neu gewählte Präsident Lénin Moreno ist in sein Amt eingeführt worden. Zu dem feierlichen Akt waren auch zahlreiche Präsidenten anderer lateinamerikanischer Staaten gekommen. Venezuelas Präsident Nicolás Maduro hingegen war zur unerwünschten Person erklärt worden.   ***    Brasilien: Die brasilianische Generalstaatsanwalt hat Ermittlungen gegen Präsident Michel Temer eingeleitet. Auslöser waren Tonaufnahmen, auf denen Temer Schweigegeldzahlungen für einen Mitwisser in einem Korruptionsskandal zu billigen scheint. Auch Ex-Präsidentin Dilma Rousseff soll in den Korruptionsskandal verstrickt gewesen sein.   ***   Mexiko: Vor der Pazifikküste hat sich ein Erdbeben der Stärke 5,8 auf der Momenten-Magnituden-Skala ereignet. Die Erschütterung trat in einer Tiefe von nur zehn Kilometern auf, Berichte über Verletzte oder materielle Sachschäden liegen nicht vor.   ***   Venezuela: Die Situation in Venezuela gerät immer weiter ausser Kontrolle. Seit nun mehr als fünfzig Tagen kommt es beinahe täglich zu Straßenschlachten zwischen Demonstranten, der Polizei, der Nationalgarde und vom Regime unterstützten Schlägertrupps. Laut lokalen Medien und verschiedenen Augenzeugen soll bereits scharf auf Demonstranten geschossen worden sein.