Literaturvorstellung: „Mnemotopie im mexikanischen Film“ - Interview mit Autor Sergej Gordon


Online-Interview









In seinem Buch beschäftigt sich der Literatur- und Filmwissenschaftler Sergej Gordon mit Orten nationaler Umbrüche in der Filmkultur der Época de Oro in Mexiko. Was auf den ersten Blick etwas geheimsnivoll klingt, entpuppt sich bei näherer Betrachtung als äußerst interessanter Einblick in eine völlig ungewohnte Art der Filmbetrachtung.

Sendezeiten:


Montag bis Freitag, jeweils um 18.29 Uhr

Samstag und Sonntag, jeweils um 13.29 Uhr